ebm-papst und EV Lands­hut ver­län­gern Part­ner­schaft


Tech­no­lo­gie­füh­rer zum vier­zehn­ten Mal Haupt­s­pon­sor im Eis­hockey

ebmp.jpg

AUF IN DIE ZUKUNFT: EVL Spielbetrieb GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke und ebm-papst-Geschäftsführerin Stefanie Spanagel unterzeichen den Sponsorenvertrag.

ebm-papst bleibt Hauptsponsor des DEL2-Aufsteigers EV Landshut. In den Geschäftsräumen des Unternehmens besiegelten Geschäftsführerin Stefanie Spanagel und Ralf Hantschke, Geschäftsführer der EVL Spielbetrieb-GmbH, ein weiteres Jahr der Partnerschaft.

Eine inoffizielle Zusage hatte es bereits vor mehreren Wochen gegeben, mit der Vertragsunterzeichnung am Donnerstag wurde es offiziell: Der Motoren- und Ventilatorenhersteller ebm-papst unterstützt den Landshuter Traditionsverein auch in der DEL2-Saison 2019/20 als Hauptsponsor.

Mit zwei Kooperationsverträgen fördert das Unternehmen sowohl den Profi-Spielbetrieb als auch den Eishockey-Nachwuchs. „Wir sind beeindruckt von der Leistung des EV Landshut in der vergangenen Saison und gratulieren zur Oberliga-Meisterschaft und zum Aufstieg in die DEL2. Für die kommende Saison drückt die gesamte Belegschaft von ebm-papst die Daumen“, sagt Geschäftsführerin Stefanie Spanagel. Ralf Hantschke, Geschäftsführer des EV Landshut, betont: „Es ist unglaublich wichtig, einheimische, wirtschaftlich so starke Sponsoren hinter sich zu wissen – denn das schafft erst die Basis für ein kontinuierliches, nachhaltiges Arbeiten im Verein. Das Unternehmen ebm-papst ist mit seiner Firmenphilosophie einfach beispielgebend.“