EV Lands­hut tes­tet in Schott­land und gegen Salz­burg

Trai­nings­la­ger in Pisek (Tsche­chi­en) und Kurz­trip nach Kirk­caldy (Schott­land) sind fi­xiert – Test­spie­le gegen die Fife Flyers und die Red Bull Hockey Ju­niors

fifeflyers-logo.jpg

Der EV Landshut hat sein Vorbereitungsprogramm für die kommende Spielzeit in der DEL2 um eine Reise nach Schottland ergänzt. Die Rot-Weißen fliegen vom 30. August bis zum 2. September auf die britische Insel und absolvieren in Kirkcaldy in Schottland zwei Testspiele gegen die Fife Flyers aus der britischen Elite Ice Hockey League (EIHL). Gespielt wird am Samstag den 31. August (19.15 Uhr) und Sonntag, den 1. September (18.30 Uhr) in der Fife Ice Arena zu Kirkcaldy. Außerdem vereinbarte der EVL für Sonntag, den 18. August (16 Uhr/ Salzburg) noch ein Testspiel gegen die Red Bull Hockey Juniors aus der Alps Hockey League. Damit ist das Vorbereitungsprogramm des EVL für die neue Saison endgültig komplett.

Der Trip auf die britische Insel wird fraglos eines der Highlights der diesjährigen Saisonvorbereitung. Der EVL-Tross wird am 30. August um 12.10 Uhr Ortszeit in der schottischen Hauptstadt Edinburgh landen und dort aus weiter in die rund 50 Kilometer entfernte Hafenstadt Kirkcaldy zu reisen. Dort sind die 1938 gegründeten Fife Flyers, die in den Jahren 1977, 1978 und 1985 die britische Meisterschaft feierten, zu Hause. In der abgelaufenen Saison landeten die Schotten in der Hauptrunde auf Rang sechs und zogen im Viertelfinale gegen die Nottingham Panthers den Kürzeren. Neben den beiden Testspielen am Samstag (19.15 Uhr) und Sonntag (18.30 Uhr) sowie der einen oder anderen Eiseinheit in der 3280 Zuschauer fassenden Fife Ice Arena, der Heimspielstätte der Fife Flyers, steht auch noch eine Sightseeing-Tour in Edinburgh auf dem Programm. Am Montag (2. September) geht es um 12.20 Uhr vom Edinburgh Airport wieder zurück gen Heimat.
 
Vorbereitung startet in Tschechien

Der Startschuss zur Vorbereitung fällt mit einem Trainingslager im tschechischen Pisek (5. bis 10.August). Nach intensiver Suche haben sich die Verantwortlichen um EVL Spielbetrieb GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke für die südböhmische Kleinstadt, die rund 100 Kilometer südlich von Prag liegt, entschieden. Wahrzeichen der 30.000 Einwohner-Stadt ist die „Steinerne Brücke“, die über den Fluss Otava führt und im Jahr 1348 erstmals geschichtlich erwähnt wurde. Seine ersten Eiseinheiten der Saison wird der EVL in der Komterm Arena, der modernen Heimspielstätte des tschechischen Zweitligisten IHC Pisek absolvieren.
 
Testspiel gegen Red Bull Hockey Juniors

Das erste Testspiel steigt dann am Freitag, den 16. August (20 Uhr/Donau-Arena) bei den Eisbären Regensburg. Zwei Tage später reisen die Landshuter nach Österreich und duellieren sich mit den Red Bull Hockey Juniors aus der Alps Hockey League. Den Kontakt zu den Salzburgern hat Trainer Axel Kammerer über Akademie-Chef Helmut de Raaf hergestellt. Dort treffen die Landshuter auch auf einen alten Bekannten, denn Elias Lindner hat sich zu dieser Saison den Red Bull Hockey Juniors angeschlossen. Der Nachwuchs des EC Red Bull Salzburg scheiterte in der Vorsaison im AHL-Viertelfinale am EHC Alge Elastic Lustenau. Bei den Vorarlbergern sind die Landshuter dann übrigens am 6. September zu Gast. Anpfiff in der Salzburger Eis-Arena ist am 18. August um 16 Uhr.
 
Die Übungseinheiten in der niederbayerischen Heimat finden nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Pisek alle im Moosburger Eisstadion statt.
 
„Gerade weil wir mit einer ganzen Reihe von Auswärtsspielen starten werden, ist diese Vorbereitung für uns ungemein wichtig. Wir wollen garantieren, dass wir uns so optimal wie möglich auf die großen Herausforderungen in der DEL2 vorbereiten. Dafür haben wir auch erhebliche finanzielle Mittel aufwenden müssen. Aber wir sind überzeugt davon, dass dieses Geld gut angelegt ist und wir am 13. September richtig gut in Schuss sind“, erläutert EVL Spielbetrieb-GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke.
 
Vorbereitung EV Landshut DEL2-Saison 2019/20:

5. bis 10. August 2019: Trainingslager in Pisek (Tschechien)
 
Freitag, 16. August 2019, 20 Uhr: EV Regensburg (Oberliga Süd/A)
Sonntag, 18. August 2019, 16 Uhr: Red Bull Hockey Juniors (Alps Hockey League/A)
 
Samstag, 24. August 2019: „Müller’s Fanshop Cup“ in Dresden – Tag 1
Sonntag, 25. August 2019: „Müller’s Fanshop Cup“ in Dresden – Tag 2
(weitere Teilnehmer: Dresdner Eislöwen (DEL2), HC Verva Litvinov (Extra-Liga Tschechien),
Krefeld Pinguine (DEL)).
 
Freitag, 30. August bis Montag, 2. September 2019: Reise nach Schottland mit zwei Testspielen bei den Fife Flyers (EIHL) am Samstag, 31. August (19.15 Uhr) und
Sonntag, 1. September (18.30 Uhr).
 
Freitag, 6. September 2019, 19 Uhr: EHC Alge Elastic Lustenau (Alps Hockey League/A)
Sonntag, 8. September 2019, 18.30 Uhr: EC Bad Nauheim (DEL2/A)
 
Freitag, 13. September 2019: 1.Spieltag der DEL2-Saison 2019/20