Deutsch­land Cup 2023: Kader der Frau­en- und Män­ner-Na­tio­nal­mann­schaft ste­hen fest

Lands­hu­ter Sex­tett freut sich auf Heim­spiel mit der deut­schen Na­tio­nal­mann­schaft

d-cup-homepage.jpg

Die beiden Kader der Frauen- und Männer-Nationalmannschaft für den Deutschland Cup 2023 stehen fest. Von Mittwoch, den 8. November bis Sonntag, den 12. November 2023 treten die beiden DEB-Teams gegen je drei internationale Gegner an. Die insgesamt zwölf Turnierspiele werden erstmals in einem gemeinsamen Turnier an fünf Spieltagen in der Fanatec Arena in Landshut ausgetragen.

Tageskarten und Turnierpakete sind online über den DEB-Ticketshop erhältlich. An den jeweiligen Spieltagen wird es ebenfalls einen Ticketverkauf an der Tageskasse der Fanatec Arena in Landshut geben. Die zwölf Turnierspiele werden zudem live und kostenfrei auf MagentaSport übertragen.

Die Frauen-Nationalmannschaft tritt gegen die Teams aus Dänemark, Finnland und Tschechien an, während die Männer gegen Dänemark, Österreich und die Slowakei um den Deutschland Cup 2023 spielen. Die Frauen starten am Mittwoch, den 8. November 2023 mit der Partie gegen Dänemark (Spielbeginn 19:45 Uhr). Am Donnerstag sind die Männer mit ihrem Auftaktspiel gegen die Dänen (19:45 Uhr) an der Reihe.

Kader der Frauen-Nationalmannschaft: 24 Spielerinnen sind mit dabei

Frauen-Bundestrainer Jeff MacLeod hat 24 Spielerinnen für das internationale Turnier berufen und setzt auf eine Mischung aus erfahrenen Nationalspielerinnen und jungen Talenten. Der größte Teil des Kaders spielt in der heimischen DFEL, Heidi Strompf (Presov /SVK) und Franziska Feldmeier (Linköping / SWE) kommen aus internationalen Ligen dazu. Mit Bernadette Karpf ist auch eine gebürtige Landshuterin, die in der EVL-Talentschmiede das Eishockey-Einmaleins erlernte, dabei. Den Coaching Staff um Bundestrainer MacLeod bilden Ronja Jenike und Max Deichstetter als Assistenten sowie Torwarttrainer Sascha Rogoza.

Frauen-Bundestrainer Jeff MacLeod: „Wir freuen uns, das Turnier gemeinsam mit den Männern auszutragen und können es kaum erwarten loszulegen. Wir setzen in Landshut auf erfahrene Kräfte und junge Spielerinnen, die sich beweisen wollen. Einige werden beim Turnier aufgrund von Verletzungen oder ihren Einsätzen im Ausland nicht mit dabei sein. Wir bereiten uns mit dem Turnier bereits auf die WM im kommenden Frühjahr vor, daher ist es für uns als Team wichtig, noch näher zusammenzufinden und uns in allen Bereich weiterzuentwickeln. Wir werden viel an Prozessen und Strukturen arbeiten. Die Turnierspiele gegen die starken Teams nehmen für uns eine zentrale Rolle ein, denn im Vergleich mit anderen Nationen können wir am meisten wachsen und Erkenntnisse gewinnen. Die Atmosphäre in Landshut werden wir natürlich genießen und gemeinsam viel Spaß haben.“

Kader der Männer-Nationalmannschaft: 29 Spieler wollen den Cup verteidigen

Bundestrainer Harold Kreis hat 29 Spieler für den Deutschland Cup 2023 berufen. Der Kader setzt sich aus Spielern aller 14 DEL-Klubs zusammen, zudem stoßen Tobias Rieder (Vaxjö/ SWE), Marc Michaelis (Zug/ SUI) und Tobias Fohrler (HC Ambri Piotta/ SUI) hinzu.

Vier Akteure sind zum ersten Mal bei einer A-Maßnahme des DEB dabei: Leon Hungerecker (Nürnberg), Nicolas Appendino, Lukas Kälble (beide Bremerhaven) sowie Mick Köhler (Augsburg).

Mit Florian Bugl, Maximilian Daubner, Mario Zimmermann, Alexander Ehl, Tobias Rieder und Luis Schinko sind auch sechs Spieler dabei, die die EVL-Talentschmiede durchlaufen haben.

Neben Bundestrainer Harold Kreis, Alexander Sulzer und Pekka Kangasalusta wird der Coaching Staff ergänzt durch Marian Bazany (Assistenztrainer) sowie Siniša Martinović (Torwarttrainer). Zudem ist Development Coach Patrick Reimer für die ersten gemeinsamen Trainingstage dabei. 

Bundestrainer Harold Kreis: „Wir haben eine große Resonanz in den Gesprächen mit den Spielern und Freude über die Einladungen bemerkt. Insgesamt haben wir eine vielversprechende Mischung im Kader für den Deutschland Cup 2023. Neben einigen Silbermedaillengewinnern, die sich erneut beweisen wollen, sind Spieler dabei, die in der Liga einen guten Eindruck hinterlassen haben. Dazu gehören auch bekannte Kräfte, die bei der vergangenen WM nicht mit dabei sein konnten und mit uns in Landshut den Cup-Sieg des Vorjahres verteidigen wollen. In Abstimmung mit den Klubverantwortlichen werden einige etablierte Nationalspieler aufgrund der Belastungen und bisherigen Einsatzzeiten im Saisonverlauf geschont. Die Vorfreude auf die gemeinsamen Tage mit dem Frauen-Team ist bei allen Beteiligten groß. Vor allem weil wir nach unserem WM-Erfolg endlich wieder vor unseren Heimfans gemeinsam in Deutschland auflaufen dürfen.“

Turnier-Spielplan des Deutschland Cup 2023

Frauen-Nationalmannschaft: 4-Nationen-Turnier in Landshut

08.11.2023 | 19:45 Uhr | Deutschland – Dänemark

10.11.2023 | 19:00 Uhr | Deutschland – Finnland

11.11.2023 | 14:30 Uhr | Deutschland – Tschechien

Männer-Nationalmannschaft: Deutschland Cup in Landshut

09.11.2023 | 19:45 Uhr | Deutschland – Dänemark

11.11.2023 | 18:00 Uhr | Deutschland – Österreich

12.11.2023 | 14:30 Uhr | Deutschland – Slowakei

Alle Spiele werden live und kostenfrei auf MagentaSport übertragen.